Zertifikatslehrgang

Business Continuity Professional, BdSI/IHK & BCM-Praktiker

Theorie und Praxis – Implementierung eines Business Continuity Managements
Business Continuity Professional

BCM planen, im Unternehmen implementieren und weiterentwickeln in einem Gesamt-Systemverständnis

Im Zentrum einer erfolgreichen Kontinuitäts- und Wiederanlaufplanung stehen die ganzheitliche Betrachtung der kritischen Geschäftsprozesse und ihre wesentlichen Ressourcen, wie Mitarbeitende, Informations- und Telekommunikationstechnik, Arbeitsplätze und Dienstleister etc.

Dieser Zertifikatslehrgang vermittelt alles notwendige Wissen zur Konzeptionierung, Umsetzung und Aufrechterhaltung des Business Continuity Management-Systems im Unternehmen: Themen sind u. a. BCM-Policy, BIA, Risk Management, BCM und ITSCM-Strategien.

Nach Besuch dieses Lehrgangs verfügen Sie über alle wichtigen Voraussetzungen zur Einführung eines BCM-Systems, so wie es das KRITIS-Dachgesetz für alle KRITIS-Unternehmen ab dem 4. Oktober 2024 fordert, um ein Gesamt-Resilienz-Konzept für das Unternehmen bereit zu halten.

Die 6-tägige Lehrgangsreihe vermittelt praxisorientiert die Anforderungen an das eigene Business Continuity Management (BCM).  Die Inhalte richten sich dabei nach anerkannten nationalen und internationalen Standards, der ISO 22301, den Best Practice Methoden des Business Continuity Institute /UK sowie natürlich dem BSI-Standard 200-4 sowie den Vorgaben des BSI-Curriculums zum BCM-Praktiker, BSI.

Im Grundlehrgang werden dabei wesentliche Methoden und Herangehensweisen vermittelt und alle Phasen des BCM-Lebenszyklus behandelt. Anhand praktischer Beispiele und Übungen werden im Aufbaulehrgang alle konzeptionellen Schritte von der Policy über die Strategieentwicklung, die Erstellung von Notfallplänen sowie die Test-, Maintenance- und Monitoring-Verfahren bis hin zur Einbettung in die Unternehmenskulturvertiefend behandelt. Mittels einer simulierten BCM-/Wiederanlaufübung wird praxisnah das Zusammenspiel von arbeitsorganisatorischer Vorbereitung sowie der Notwendigkeit von strukturierter Kommunikation und Teamarbeit erfahren.

Zusatznutzen:

Zielgruppe
BCM-Verantwortliche, IT Service Continuity Manager, Krisen- und Notfallmanager, Risikomanager, Koordinator und Projektverantwortliche sowie Auditor mit Bezug zum BCM oder Risiko- und Krisenmanagement.

Der Grundkurs ist auch gut geeignet für Führungskräfte, die selbst nicht die Umsetzung durchführen, aber einen Überblick über die Anforderungen und Inhalte benötigen.

Die Lehrgangsteile können auch einzeln gebucht werden, ohne den Lehrgangsabschluss anzustreben.
Referenten
Ehrenberg, Dirk
Studium des Business Continuity Managements (Dipl. BCM) an der Coventry University (UK) sowie Risiko- und Compliance Management, FH Deggendorf. Technischer Betriebswirt und zertifizierter Lead Auditor für ISO 22301 außerdem Risk Manager (TÜV Süd). Zuletzt verantwortlich für das Business Continuity Management der KfW IPEX-Bank GmbH, aktuell für die Rheinmetall Electronics GmbH. Nach mehreren leitenden Funktionen bei unterschiedlichen Systemhäusern mit Verantwortung für umfassende Infrastrukturprojekte im Rechenzentrumsumfeld von Finanzdienstleistern und produzierendem Gewerbe nun seit mehr als 10 Jahren im Themenfeld IT Service Continuity und Business Continuity Management aktiv.

Jindra, Henning
Verantwortlicher für BCM und Krisenmanagement eines großen international agierenden Energieunternehmens, davor im Compliance-Bereich eines Finanzdienstleisters. Hier Leitung von Projekten mit engem Bezug zur Unternehmenssicherheit und verantwortlich für die Entwicklung und Einführung eines Business Continuity sowie Security Managements. Zwischen 2005-2007 unterschiedliche Funktionen und Projekte bei einem großen internationalen Sicherheitsdienstleistungsunternehmen. Studium Sicherheitsmanagement, zuvor Offizier der Militärpolizei bei der Bundeswehr mit Einsätzen im multinationalen Umfeld. Bereits vielfach Referent bei inländischen Konferenzen zum Thema Business Continuity Management und Unternehmenssicherheit.

Naujoks, Uwe
Leiter Risk & Security der WG DATA GmbH, FBCI sowie Inhaber der UKN Management Consulting. Seit mehr als 15 Jahren im Bereich Business Continuity Management und Krisenmanagement tätig. Zertifizierter Auditor für die Standards ISO 22301 (vormals BS 2599