Teilnehmerstimmen

»Absolut empfehlenswert! Herr Behling bringt alles sehr bildlich rüber. Einfach top!«

Jessica Teichmann, Volkswagen AG

weitere Teilnehmerstimmen

Security Engineer, BdSI

Sicherheitstechnik verstehen, bewerten und erfolgreich einsetzen

 

Die Lehrgangstermine im Überblick:

Die BdSI-Zertifikatslehrgangsreihe zum „Security Engineer, BdSI“ gliedert sich in drei Grundlehrgänge, zwei Wahlpflichtlehrgänge und den workshopbasierten Abschlusslehrgang Homogene Sicherheitskonzepte.

 

 

Grundlehrgänge

 

Objektsicherheit I:

25./26. Januar 2022

Objektsicherheit II

22. März 2022

Objektsicherheit III

14./15. Juni 2022

 

Wahlpflichtlehrgänge
*Einer dieser beiden Lehrgänge ist verpflichtend

 

Technischer und Baulicher Brandschutz*

27. Januar 2022

Multifunktionale Türen: Grundlagen und Planungsansätze*

23. März 2022

 

Abschlusslehrgang:

 

 

Homogene Sicherheitskonzepte

11. bis 13. Oktober 2022

   

 


 

Alle Grund- und Wahlpflichtlehrgänge sind auch als

Einzelveranstaltung buchbar.

 


 

In den drei Grundlehrgängen werden die einzelnen Sicherheitsgewerke beleuchtet, Komponenten und deren Funktionsweisen intensiv betrachtet, die Bedeutung gültiger Normen und Richtlinien erläutert und Integrationsmöglichkeiten und Schnittstellen aufgezeigt.

 

Die eintägigen Wahlpflichtlehrgänge vertiefen das Grundwissen um die Themen Multifunktionale Türen sowie Technischer und Baulicher Brandschutz.

 

Im Abschlusslehrgang Homogene Sicherheitskonzepte erleben Sie Sicherheitsplanung live! In einer Mischung aus Vorträgen und Workshoparbeit gewinnen Sie umfassendes Planungswissen. Sie durchlaufen sämtliche Planungsphasen und lernen Ihr Sicherheitskonzept vor kritischen Entscheidungsgremien erfolgreich präsentieren.

 

Eine einstündige schriftliche Zertifikatsprüfung führt am Ende der Lehrgangsreihe zum anerkannten Abschluss "Security Engineer, BdSI".

 

  


 

Upgrade zum Hochschulzertifikat "Certified Security Engineer, HFU"

  

Mit der Kooperation zwischen der SIMEDIA Akademie und der Hochschule Furtwangen besteht einzigartig in Deutschland die Möglichkeit, Fachwissen zur Erstellung eines umfassenden Sicherheitskonzeptes losgelöst von einem ingenieurwissenschaftlichen Studium von einer Hochschule zertifizieren zu lassen.

 

Der Besuch eines zweitägigen Praxisseminars zur Methodik und Arbeitsweisen der Sicherheitswissenschaft bildet die Grundlage für die anschließende sechsmonatige Projektarbeitsphase (mit eintägiger Präsenzveranstaltung zur Besprechung der Zwischenergebnisse sowie begleitendem Onlinekurs) zur Entwicklung eines Sicherheitskonzeptes in Form einer schriftlichen Hausarbeit.

 

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Arbeit und anschließender Ergebnispräsentation vor einem Prüfungsausschuss der Hochschule Furtwangen erhalten Sie den Zertifikatstitel „Certified Security Engineer, HFU“.

 


 

Vorteile für Absolventen des Lehrgangs "Security Engineer, BdSI":

 

Profitieren Sie von 20% Teilnehmerrabatt bei den SIMEDIA-Jahresforen!