Veranstaltungsmenü

Teilnahmegebühren

Seminar

1.050,- EUR

Termine

Seminar

24.11.2020 - 25.11.2020

in Frankfurt/Main


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

Seminar: Risiko Stromausfall

 

 

Veranstaltungsdauer: 2 Tage

 

Beginn des Seminars: 9:00 Uhr

 

 

  

ERSTER VERANSTALTUNGSTAG - 26. November 2019

 

 

Einführung - Vorstellung - Erwartungshaltung

 


„Business as usual?“ Oder: Was passiert, wenn der Strom einmal nicht aus der Steckdose kommt...?
T. Hiermann, CriseConsult

  • Auswirkungen jenseits des Katastrophenszenarios „lang anhaltender Stromausfall“
  • Betrachtung von Ausfallrisiken

 

Kaffeepause

  

„Wir haben doch eine Notstromversorgung...“ - Was Notstromeinrichtungen leisten können. Und was nicht!
J. Schulz, VZM GmbH

  • Redundanzen, Umschaltzeiten, Lastabwurf: Begrifflichkeiten und Definitionen
  • USVs & Netzersatzanlagen: Komponenten der Notstromversorgung, Eigenschaften und Anwendungsszenarien
  • Normalnetz, Ersatznetz, USV-Netz: Versorgungsstrategien für Büro- und Verwaltungsliegenschaften
  • Behördlich geforderter Notstrom: Ersatzversorgung von Sicherheitsanlagen

 

„Blackout-Readyness“ - So eruieren Sie die Blackout-Tauglichkeit Ihres Unternehmens mit Checklisten
T. Hiermann, CriseConsult

  • Welche Geschäftsprozesse sind von vitalkritischer Bedeutung und was bedeutet dies für die Verfügbarkeit der Stromversorgung?
  • Welche Anwendungen sind vom elektrischen Betrieb abhängig?
  • Welche Inhalte gehören in ein Notfallkonzept „Betrieb unter Notstromversorgung“?
  • Wie wichtig sind Wiederanlaufkonzepte?
  • Vorstellung der Checklisten

 

Mittagessen 

 

Praxisübung „Stromausfall-Management“
T. Hiermann, CriseConsult / J. Schulz, VZM GmbH

  • Teilnehmer erarbeiten die Auswirkungen auf verschiedene Unternehmensbereiche
  • Teilnehmer betrachten die Kritikalität von Prozessen im Gesamtunternehmen

 

Vorstellung der Ergebnisse/Kurzdiskussion

  

Kaffeepause

  

Technisches Notstromkonzept
J. Schulz, VZM GmbH

  • Branchen- und anwendungsorientierte Lösungen: Darstellung verschiedener Konzepte zur Notstromversorgung
  • Auswirkungen auf weitere gebäudetechnische Systeme
  • Und wenn der Strom wiederkommt…? Rückkehr zum Normalbetrieb
  • Fehlerquellen in der Planung und Realisierung von Notstromanlagen

 

Anwendung des technischen Notstromkonzeptes - Wie gut ist Ihre Planung wirklich? Ergebnisse verschiedener Last- und Funktionstests
J. Schulz, VZM GmbH

  • Kompensationsanlage, Batterien, Klimatisierung, Kraftstoffsysteme: Wechselwirkungen zu peripheren Anlagen und Bauteilen
  • Wie kleine Bauteile ganze Rechenzentren lahmlegen können
  • Wenn der Slave dem Master Redundanz geben soll
  • Eingebaute Schwachstelle Not-Aus-Schalter

 

Rückblick & Teilnehmerfragen

 

Ende des ersten Seminartages: 17.00 Uhr

 

Anschließend gemeinsames Abendessen

  

 


 

ZWEITER VERANSTALTUNGSTAG - 27. November 2019

 

Rückblick auf den Vortag und Ausblick 

 

Praxisbeispiele: Einsatz mobiler Notstromgeneratoren
A. Hackspacher, Bredenoord GmbH Deutschland

  • Definition möglicher Arten von Stromunterbrechungen
  • Diverse Lösungsmöglichkeiten in Abhängigkeit der jeweiligen Anforderungen
  • Planungen und Vorbereitung vor der Stromunterbrechung
  • Anforderungen für Notstromgeneratoren
  • Checkliste für den individuellen Bedarfsfall
  • Definition der Leistungsbereiche in der Schnittstelle Lieferant – Kunde
  • Grenzen bei der Absicherung durch Bereitstellungsverträge
  • Beispiel Kostenberechnung für die Anforderung eines Notstromgenerators

 

Anschließend:
Besichtigung eines mobilen Stromgenerators mit Einsatzsimulation vor Ort

  

Kaffeepause

  

Praxisbeispiel NORD/LB
J. Leuthäuser, NORD/LB

  • Notfallorganisation Stromausfall
  • Erkenntnisse eines realen Stromausfalls
  • Alarmierungskonzept/-wege

 

Rückblick & Teilnehmerfragen

 

 Mittagessen, danach Ende der Veranstaltung

 

Ende des Seminars: 13:45 Uhr