Agenda

Objektsicherheit III - Grundlehrgang

 

Veranstaltungsdauer: 2 Tage

 

Beginn des Lehrgangs: 9:00 Uhr

 

Referenten:
Peter Loibl, VON ZUR MÜHLEN´SCHE GmbH
Jörg Schulz, VON ZUR MÜHLEN´SCHE GmbH

 

 

 

ERSTER VERANSTALTUNGSTAG

 

Begrüßung und Einführung in das Thema

 

Videoüberwachung/Videotechnik

  • Komponenten und Funktionsweisen: Kamera, Übertragung, Aufzeichnung, Peripherie
  • Rechtliche Anforderungen, Normen und Richtlinien: VdS, Berufsgenossenschaften (VBG)
  • Netzwerktechnik und -sicherheit: Netzkomponenten und -strukturen, Sicherheitsrisiken, Lösungsmöglichkeiten
  • IP-basierte Videotechnik: Migration analog-digital, Leistungsspektren von Kameras, Übertragungswegen und digitalem Videomanagement, Kompressionsarten, Datenvolumen und Berechnung von Speichergrößen, Funktionseinschränkungen
  • Videosensorik: Anforderungen, Leistungsmerkmale, Sensorqualitäten, Fehlalarme, Stellenwert
  • Bilddarstellung auf Monitoren und Großbildprojektion: Technologien, Leistungsvergleich, Wirtschaftlichkeit, Ergonomische und physiognomische Anforderungen

 

 

Ende des Veranstaltungstages: 17:30 Uhr

 

Anschließend: Gemeinsames Abendessen und Erfahrungsaustausch

 


 

 

ZWEITER VERANSTALTUNGSTAG

 

Beginn des 2. Lehrgangtages: 8:30 Uhr

 

Sicherheitsmanagement

  • Leitstellen: Aufgaben, Organisation und baulicher Aufbau, Workflow, Betriebssicherheit, Standortwahl und Flächenbedarf, Normenlage (EN 50518)
  • Gefahrenmanagementsysteme: Anforderungen und Funktionen, Informations- und Alarmbearbeitung, Bedienebenen und Oberflächengestaltung, Redundanzkonzepte, Integration von Kommunikation, Investitionssicherheit
  • Schnittstellenproblematik: Integration vorhandener Systeme, Schnittstellenarten, Leistungsfähigkeit von "Standardschnittstellen"
  • IT-technische Anforderungen, Anforderungen an IT-Sicherheit
  • Zentralisierung und Organisationsoptimierung von Leitstellen, Personalbedarfsanalyse

 

 

Ende des Lehrgangs: 16:30 Uhr

 

 


 

 


Hinweis für prüfungsberechtigte Teilnehmer
(nach allen absolvierten Lehrgangsteilen!):

 

Im Anschluss an den Lehrgang  findet um 16:30 Uhr die schriftliche Abschlussprüfung zum "Security Engineer, BdSI" statt. Für die Beantwortung der 40 Multiple-Choice-Fragen stehen Ihnen maximal 60 Minuten Zeit zur Verfügung.

 

Bitte planen Sie etwa 90 Minuten für die Prüfung, die Auswertung und die Zertifikatsübergabe bei Ihrer Reiseplanung ein!