Teilnahmegebühren

Lehrgang

1.290,- EUR


IHK-Zertifikatsabschluss

250,- EUR


Lehrgang (Onlineteilnahme)

1.290,- EUR

Termine

IHK-Zertifikatsabschluss

26.04.2021 - 26.04.2021

in Bad Honnef/Bonn


Lehrgang (Onlineteilnahme)

26.04.2021

in Onlineform


Lehrgang

30.09.2021 - 01.10.2021

in Frankfurt/Main


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

Lehrgang Notfallmanagement

 

Veranstaltungsdauer: 2 Tage

 

Beginn des Lehrgangs: 9:00 Uhr

 

 

ERSTER VERANSTALTUNGSTAG

 

Grundlagen des Notfallmanagements I

  • Unfall, Notfall, Störfall, Krise – Abgrenzung und Definitionen
  • Strukturen/Rollen und Prozesse im Notfallmanagement
  • Abgrenzung Risikomanagement – Notfallmanagement – Business Continuity
    Management - Krisenmanagement


Die Notfallplanung

  • Standortbestimmung
  • Standards und Orientierungshilfen
  • Notfallplanung und präventive Maßnahmen – Fallbeispiele
  • Praxiserprobte Modelle im Notfallmanagement
  • Erstellen des Notfallhandbuchs


Grundlagen des Notfallmanagements II

  • Rechtsquellen des Notfallmanagements
  • Unternehmerpflichten und ihre Umsetzung
  • Organisationsverschulden
  • Strukturen/Rollen und Prozesse im Notfallmanagement
  • Betriebs-Beauftragte
  • Öffentliche Strukturen und Unternehmensstrukturen der Gefahrenabwehrorganisation
  • Aufbauorganisation, Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten
  • Ablauforganisation
  • Koordiniertes Zusammenwirken interner und externer Gefahrenabwehrkräfte
    Umgang mit Behörden

 

Gruppenarbeit: Aufbau einer Notfallmanagementorganisation im Unternehmen

 

Der Mensch im Notfall: Anforderungen

  • Notfälle aus psychologischer Sicht
  • Handeln unter Stress
  • Menschen in der Notfallorganisation (ISO/DTS 22330)
  • Psychische Erste Hilfe


Notfallkommunikation: intern, extern

  • Meldung, Information und Alarmierung
  • Eskalationsstufen
  • Interne Kommunikation
  • Kommunikation über Funk
  • Information an die Unternehmensführung/Krisenstab
  • Externe Kommunikation
  • Behördenkontakt
  • Kommunikation mit der Nachbarschaft
  • Pressearbeit


Gruppenarbeit: „Bombendrohung“

 

Ende des ersten Veranstaltungstages: 18:00 Uhr

 

Gemeinsames Abendessen und Netzwerken

 


 

ZWEITER VERANSTALTUNGSTAG

 

Beginn: 8:30 Uhr

 

Der Mensch im Notfall: Betroffene/Verhalten bei Evakuierung und Räumung

  • Bedürfnisse in Notfällen
  • Verhalten von Menschen(mengen) bei Evakuierungen/Räumungen
  • Konsequenzen für die Notfallorganisation
  • Optimierung von Durchsagen
  • Verhalten von Menschenmengen: Mythos Massenpanik?

 

Lebensbedrohliche Gewalttaten (Amok- und Terrorlagen)

 

Team und Führung im Notfall

  • Teamarbeit auch im Notfall: Crew/Team Resource Management
  • Konsequenzen für die Notfallorganisation
  • Sichere Teamkommunikation auch im Notfall
  • Führung im Notfall: Anforderungen und Maximen

 

Best practice: Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Corona-Pandemie und weiteren Notfallereignissen im Sinne von »Lessons learned«

 

Case Study „Tödlicher Arbeitsunfall“

Anhand eines konkreten Beispiels erarbeiten die Teilnehmer im Plenum Rollen, Aufgaben der Notfallorganisation und besondere Implikationen eines solchen Szenarios

 

Schulungs- und Trainingsmöglichkeiten im Notfallmanagement

  • Ziele, Möglichkeiten und Grenzen von Trainings, Fallbeispiele
  • Planung und Vorbereitung von Übungen – Szenario, Drehbuch und Logistik
  • Durchführung von Übungen – Übungsleiter, Beobachter und Schiedsrichter, besondere Hinweise
  • Nachbereitung/Debriefing von Übungen – „Lessons learned“ und Umsetzung

 

Hinweis zu den Gruppenarbeiten:

An konkreten Beispielen aus den eigenen Unternehmen diskutieren die Teilnehmenden interaktiv, welche Strukturen und Prozesse erforderlich sind, um eine funktionierende Notfallorganisation im Unternehmen aufzubauen.

 

Ende des Lehrgangs: 16:15 Uhr
  

* An konkreten Beispielen aus den eigenen Unternehmen diskutieren die Teilnehmer interaktiv, welche Strukturen und Prozesse erforderlich sind, um eine funktionierende Notfallorganisation im Unternehmen aufzubauen.

 


 

Hinweis für prüfungsberechtigte Teilnehmer
(nach Abschluss aller 3 Lehrgangsteile!):
 
Im Anschluss an den Lehrgang  findet um 16:15 Uhr die schriftliche Abschlussprüfung zum "Krisen- und Notfallmanager, BdSI" statt. Für die Beantwortung der 40 Multiple-Choice-Fragen stehen Ihnen maximal 60 Minuten Zeit zur Verfügung.
 
Bitte planen Sie etwa 90 Minuten für die Prüfung, die Auswertung und die Zertifikatsübergabe bei Ihrer Reiseplanung ein!