Teilnahmegebühren

Aufbaulehrgang

1.290,- EUR

Termine

Aufbaulehrgang

14.11.2019 - 15.11.2019

in Berlin


Aufbaulehrgang

14.05.2020 - 15.05.2020

in München


Aufbaulehrgang

05.11.2020 - 06.11.2020

in Frankfurt/Main


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

Aufbaulehrgang Krisenmanagement

 

Veranstaltungsdauer: 2 Tage

Beginn des Lehrgangs: 8:30 Uhr

 

ERSTER VERANSTALTUNGSTAG

 

Training und Schulung für die Krise

  • Lernpsychologische Aspekte des Krisentrainings
  • Krisenkompetenzen erwerben – Wer soll was können?
  • Trainingsansätze für Einzelpersonen und Teams
  • Fallbeispiele für Trainingsprozesse
  • Lernprozesse in Debriefings gestalten
  • Praxistransfer und Evaluation – geeignete Überprüfungsmethoden 

  


 
 Einführung in die computergestützte Krisenstabsübung "MS Compass"
  • Rollenverteilung, Aufgabenzuweisung, Instruktion und technische Vorbereitung
 
 Erste Simulationssequenz und Auswertung (ca. 2,5 Stunden)
  • Krisenstabsszenario
  • Debriefing und Erkenntnissicherung
 
 Zweite Simulationssequenz (ca. 2 Stunden)
 
 Nachbereitung der Krisenstabsübung
  • Reflexion der eigenen Verhaltensmuster
  • Erkennen der wichtigen Teamfaktoren in der Stabsarbeit
  • Probleme durch Abweichung von der gewohnten Rangordnung
  • Optimierung des eigenen Arbeitsverhaltens im Krisenstab
  • Konsequenzen und Transfer für die eigene Organisation
 

 

Ende des ersten Veranstaltungstages: 16:30 Uhr

 

Gemeinsames Abendessen und Netzwerken

 


 

ZWEITER VERANSTALTUNGSTAG

 

Beginn: 8:30 Uhr

 

Professionelle Krisennachbereitung – Fehlerkultur und Umgang mit belastenden Ereignissen

  • „Bauernopfer“ und „Schwarze Peter“ – Fehlerkultur und Kontrolle
  • Einsatznachbereitung (Debriefing) als integraler Bestandteil des Krisenmanagements
  • Effektive Debriefingstrategien – Wie bespricht man Stabsarbeit danach?
  • Betreuung nach besonders belastenden Einsätzen – Umgang mit Extremsituationen

 

Fallbeispiel „Betriebsunterbrechung/Totalausfall eines Produktionsbetriebs“
Simulierte Krisenstabsübung:

  • Der Fall Meister M.: Kleine Ursache – große Wirkung – Totalausfall der IT durch Wasserschaden
  • Rollen im Krisenstab – Aufgabe, Kompetenz und Verantwortung
  • Der zirkuläre Prozess „Lagebeurteilung – Entscheidung – Umsetzung – Erfolgscontrolling“ in der Praxis

 

Professionelle Krisenkommunikation

  • Fallbeispiele
  • Externe und interne Krisenkommunikation
  • Entwicklung einer Krise über die Medien
  • Erstellung eines unternehmensbezogenen Krisenkommunikationsplans
  • Umgang mit Medienvertretern und Behörden im Krisenfall
  • Fehler, Regeln und „Grundgesetze“ der Krisenkommunikation
  • Das Internet als Medium der Krisenkommunikation (Möglichkeiten und Grenzen)
  • Social Media als (neue?) Herausforderung im Bereich der Krisenkommunikation
  • Medienmonitoring und Medienresonanzanalysen
  • Der Bereich „Unternehmenskommunikation/ PR“ als integraler Bestandteil eines ganzheitlichen Krisenmanagements

 

Ende des Lehrgangs: 16:00 Uhr

 


 

Hinweis für prüfungsberechtigte Teilnehmer
(nach Abschluss aller 3 Lehrgangsteile!):
 

Im Anschluss an den Lehrgang  findet um 16:00 Uhr die schriftliche Abschlussprüfung zum "Krisen- und Notfallmanager, BdSI" statt. Für die Beantwortung der 40 Multiple-Choice-Fragen stehen Ihnen maximal 60 Minuten Zeit zur Verfügung.
 
Bitte planen Sie etwa 90 Minuten für die Prüfung, die Auswertung und die Zertifikatsübergabe bei Ihrer Reiseplanung ein!