Teilnahmegebühren

Forum + Workshop

1.700,- EUR


Forum

1.150,- EUR

Termine

Forum + Workshop

14.05.2019 - 16.05.2019

in Berlin


Forum

14.05.2019 - 15.05.2019

in Berlin


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

 

Termin:    
Forum 14. Mai 2019 9:00 – 17:00 Uhr
  15. Mai 2019 8:30 – 16:30 Uhr
Workshop (optional) 16. Mai 2019 8:30 – 16:30 Uhr

  

  Ihr Moderator:
P. Loibl, VON ZUR MÜHLEN´SCHE GmbH

 


 

Erster Veranstaltungstag - 14. Mai 2019

 

Innovationsraum Leitstelle

 

Erfahren Sie, wie neue Technologien, Digitalisierung und Automatisierung die Funktionen, Prozesse und Infrastrukturanforderungen in Ihrer Leitstelle nachhaltig verändern werden!

 

  Künstliche Intelligenz (KI) und Internet of Things (IoT) am Beispiel ausgewählter Steuerungs- und Kommunikationsanwendungen: Was ist das? Wie hängt beides zusammen? Wie und wo wird es die künftige Arbeitsprozesse beeinflussen?
A. Helmich, Deutsche Telekom AG

 

 

Autonomie und Deep Learning in Leitstellensystemen – Wird der Disponent bald überflüssig? Automatisierungsroutinen in Leitstellen

Inputvorträge aus Perspektive der Software- und Systementwicklung:

     
K. Eckstein, Advancis Software & Services GmbH D. Ries, VKS GmbH A. Klein, VKS GmbH

 

anschließendes Expertengespräch:

ergänzt um

  
     
 P. Loibl, VZM GmbH  A. Helmich, Deutsche Telekom AG  

 

 

  Die Leitstelle im digitalen Zeitalter: Technologische Innovationen und ihr Nutzen
P. Loibl, VZM GmbH

Die hybride Leitstelle – Cloudanwendungen als notwendiges Übel oder echte Chance?

Platz da! - Optimierte Raumgeometrien dank 4K-Auflösungen

 

 

  Augmented Reality, Gesteninteraktion, Geoinformation und mehr… - Wie steuern wir die Leitstelleninfrastrukturen und das Lagemanagement von morgen?  
B. Wagner, Fraunhofer IOSB

 


  

Exkursion in die Zukunft: Das Safety Lab des Fraunhofer FOKUS

 

Einblicke in vernetzte öffentliche Sicherheitsinfrastrukturen von morgen!

 

 (c) Fraunhofer FOKUS

         

anschließend gemeinsames Abendessen und Netzwerken im Kollegenkreis

 


 

Zweiter Veranstaltungstag - 15. Mai 2019 

 

Erfolgreiche Leitstellenplanung und Arbeitsplatz Leitstelle

 

Leitstellen sind komplexe Arbeitsbereiche mit vielfältigen Spezifika und Anforderungen an Personal, Technische Infrastruktur und Organisation. Unsere Referenten zeigen Ihnen anhand realisiserter Projekte Sicherheits- und Optimierungspotenziale auf und geben strukturierte Planungsempfehlungen!

 

  Aus drei mach eins: Zusammenlegung der technischen Leitstellen der Berliner Flughäfen - Herausforderungen und Synergien
R. Mahler, Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH

 

 

  „Die Leitstelle ist doch auch nur ein Büro!“ - Die 10 größten Sünden der Leitstellenplanung
P. Loibl, VZM GmbH

IT-Infrastrukturplanung als Schlüssel zum Erfolg! Was ist zu tun?

Wichtige Änderungen in der Normenlandschaft - Was lange währt, wird hoffentlich gut?

Neue Version der DIN EN 50518 kommt mit wesentlichen Veränderungen

Neue deutsche Vornorm DIN V 0827-11 Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) ist da!

 

 

  Die Leitstelle als PPP-Projekt: Grundüberlegungen und Erkenntnisse aus der Realisierung und dem Betrieb am Beispiel der Feuerwehr Krefeld
A. Klos, Feuerwehr Krefeld

 

 

  Realisierung einer zentralen Leitstelle am Beispiel eines Industriebetriebs
P. Hofer, voestalpine Standortservice GmbH

 

 

  Live Hacking Security Nightmare: Alle Lichter aus, alle Türen offen, alle Maschinen Stop! - Gefährdung von vernetzten GLT- und Steuerungssystemen im Zeichen des Internet of things
M. Al-Khaliedy, Spike Reply GmbH

 

 

  Ergonomische Arbeitsplatz- und Systemgestaltung – Erkenntnisse aus umfassenden Arbeitsplatzanalysen und ausgewählte Gestaltungsbeispiele
Risiko Schichtarbeit! - Auswirkung der Arbeitszeitgestaltung auf Gesundheit, Sicherheit und Möglichkeit zur sozialen Teilhabe
M. Bockelmann, GAWO e.V.

 

 

Ende des Forums: 15. Mai 2019, 16:30 Uhr

 


 

Optionaler Planungsworkshop

Neuplanung, Reengineering und Projektierung von Sicherheitsleitzentralen

 

 

Beginn des Workshops:  16. Mai 2019, 9:00 Uhr


Ihre Workshopleiter:

 

P. Loibl, VZM GmbH K. Behling, VZM GmbH



 

Mit 2 wählbaren Schwerpunkten:

  • Planung unter Berücksichtigung der EN 50518
  • Funktional risikoorientierte Planung

 

Die Teilnehmer erarbeiten mit den Dozenten ein Anforderungsprofil an eine neue Leitstelle. Anhand dieser Basisparameter werden die notwendigen Schritte zur Implementierung in die Sicherheitsarchitektur eines bestehenden Unternehmens mit den Teilnehmern erarbeitet.

Neben diesem Planungswissen steht die Präsentation, das „Verkaufen" der Planungsergebnisse an die Entscheidungsträger im Fokus. Jedes Workshop-Projekt wird dementsprechend dem Plenum vorgestellt und kritisch hinterfragt.

 

  • Ist-Analyse (technische, organisatorische, rechtliche Situation)
  • Bildung des Projektteams aus verschiedenen Abteilungen
  • Entwicklung der Zielvorstellung und des Schutzziels / des Dienstleistungsspektrums
  • Integration ohne Grenzen? Welche Techniken sollen aufgeschaltet werden?
  • Organisatorische Schnittstellen und Synergien durch Verknüpfung mit weiteren Funktionen / Dienstleistungen im Unternehmen
  • Sicherheits- /Organisations- /Technik- und Integrationskonzept
  • Raumoptimierung um jeden Preis? – Raumbedarfsanalyse, Expansionskonzept
  • Rückfallebenen
  • Einsatz teurer Technik und billiges Personal?
  • Stellen- und Arbeitskräfte-Ermittlung
  • Wertschöpfung oder Wertverlust?
  • Kosten- und Wirtschaftlichkeitsabschätzungen
  • Akzeptanz durch Mitarbeiterinformation. Müssen neue Betriebsvereinbarungen geschlossen werden? Welche Anforderungsprofile sind für die Schulungen /Dokumentationen/ Abnahmen zu erstellen?
  • Kommunikations- und Informationsmanagement
  • Mobile Personaleinsatzsteuerung
  • Technische Planung und organisatorische Rahmenbedingungen für eine funktionierende Sicherheitszentrale – kritische Projektaufgaben, die regelmäßig dazu führen, dass die Zielsetzungen nur unzureichend und mangelhaft erreicht werden
  • Betriebsübernahme
  • Schulung, Ausbildung und Qualifikation
  • Dokumentenmanagement
  • Abnahmen/Tests
  • Unterstützende organisatorische Maßnahmen


Ende des Workshops: 16:30 Uhr