Teilnahmegebühren

Forum

1.050,- EUR

Termine

Forum

28.06.2022 - 29.06.2022

in Hamburg


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Referenten

Prof. Dr. Bader, Benjamin

Senior Lecturer (Associate Professor) für internationales Personalmanagement und Deputy Head of Leadership, Work and Organisation Subject Group, an der Newcastle University (UK), deren Business School mit ihrer “Triple Crown” Akkreditierung zu den Top 1% aller Business Schools weltweit gehört. Bader studierte Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie der American University in Washington, DC. Nach seinem Studium promovierte er summa cum laude an der Universität Hamburg zum Thema Expatriate Management in Hochrisikoländern und war danach Inhaber einer Juniorprofessur in Lüneburg. Prof. Dr. Bader hat zudem eine Berufsausbildung zum Industriekaufmann erfolgreich absolviert und ist Strategic Advisor für das RES Forums sowie Beirat in der Lean Group GmbH. Er forscht und lehrt primär im Themenbereich Internationales Management und Personalmanagement, seine Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht. Er ist Mitherausgeber des Journal of International Management und des International Journal of Human Resource Management.


Braje, Mathias

„Global Head of Crisis Management & Travel Security“ im Bereich der Konzernsicherheit der SAP SE. Verantwortlich für Lagebeobachtung, Reisesicherheit und Krisenmanagement. Er ist Mitglied des globalen Krisenmanagement-Teams der SAP und hat persönlich schon mehrere kritische Situationen für die SAP und deren Mitarbeiter gehandhabt. Vor seiner Tätigkeit in der Konzernsicherheit arbeitete er im Risikomanagement der SAP. Er ist zertifiziertes Mitglied (MBCI) des Business Continuity Institute. Aktuell leitet er die Global Pandemic Task Force der SAP.


Dr. Gundel, Stephan

Chefexperte Sicherheit, Gruner, Basel. Langjährige internationale Beratungstätigkeit im Bereich Sicherheits- und Risikomanagement. Diverse Forschungs- und Lehrtätigkeiten zur Entstehung und Bewältigung sicherheitskritischer Ereignisse, Buchautor und Herausgeber.


Heider, Frank

Diplom-Verwaltungswirt FB Polizei, Leiter Sicherheitsmanagement ZDF. Er ist dort für die Bereiche Mitarbeiter*innenschutz, Reisesicherheitinsbesondere in Kriegs- und Krisengebiete, Bedrohungsmanagement, Veranstaltungs- und Produktionsschutz im Security-Kontext, Standortsicherheit und Krisenmanagement verantwortlich. Zuvor war er 22 Jahre Kriminalbeamter mit leitenden Funktionen in Spezialeinheiten der Polizei und dem Gefährdermanagement. Zudem war er Lehrbeauftragter für Kriminalistik an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung.


Dr. Leonhardt, Kai

Diplom-Psychologe, Leiter der psychologischen Beratungseinheit COPE der Gesundheitsservices der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Eschborn. Studium der Psychologie und Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Friedens- und Konfliktforschung an der FU Hagen. Notfallpsychologe (BDP), Systemischer Berater und Therapeut (HSI), Security Business Professional (BdSI). Langjährige Tätigkeit in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen im Technischen Hilfswerk. Mehrjährige Auslandstätigkeit in Projekten der humanitären Hilfe und der Entwicklungszusammenarbeit im Kaukasus und den Balkanstaaten.


Dr. Lüders, Michael

Studium der arabischen Literatur in Damaskus, der Islamwissenschaften, Politologie und Publizistik. Lebt als Politikberater, Publizist und Autor in Berlin. Dokumentarfi lme für SWR und WDR. Langjähriger Nahostkorrespondent der Wochenzeitung DIE ZEIT. Kommentator deutscher, schweizerischer und österreichischer Medien in Sachen Nahost, arabische Welt, Islam. Gastprofessur an der Universität Trier (2017). Gastdozent am Middle East Center der Universität Sakarya, Türkei (2015/16). Präsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft in Nachfolge von Peter Scholl-Latour. Beratung des Auswärtigen Amtes. Fachgutachten für GIZ und BMZ. Fact-Finding Missions für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zentralasien (Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan).


Osternig, Andreas

Leiter der Konzernsicherheit / Chief Security Officer der Daimler Truck AG. Seit über 20 Jahren im Bereich Konzernsicherheit und Brandschutz in unterschiedlichen Industriezweigen (Chemie und Automotive) aktiv. Unter anderem langjährige internationale Erfahrung in der Funktion als Regional Security Officer für die Daimler AG in China (2013 -2016) und Europa (2016-2018).


Pohle, Jan

Partner im Bereich Intellectual Property & Technology im Kölner Büro von DLA Piper. Er berät nationale und internationale Unternehmen der ITK-Branche in wirtschaftsrechtlichen Fragen ebenso wie Anwender von Informationstechnologie und Nutzer von Telekommunikation zu Problemstellungen des IT- und Telekommunikationsrechts außergerichtlich wie gerichtlich. Er ist im Besonderen auf die Gestaltung und Begleitung von komplexen Projekten und Ausschreibungen im Segment Informationstechnologie und Telekommunikation, insbesondere das Outsourcing von ITK-Dienstleistungen und Geschäftsprozessen spezialisiert. Daneben befasst er sich mit der ITK-rechtlichen Begleitung von Unternehmens- und Beteiligungskäufen. Ferner berät er zu Rechtsfragen des Datenschutzes und der Datensicherheit, u.a. zu unternehmensinternen Untersuchungen. Zu den Mandanten von Jan Pohle zählen weltweit operierende Anbieter von IT-Services und Outsourcing-Dienstleistungen ebenso wie börsennotierte und private, international tätige Unternehmen, insbesondere auch regulierten Industrien (Financial Services, Pharma & Health Care, Energie und Telekommunikation). Das Branchenmagazin Juve erwähnt Jan Pohle seit Jahren als häufig empfohlenen Anwalt für IT-Recht („sehr erfahren”), Wettbewerber bezeichnen ihn als "hervorragenden Verhandler" mit „herausragendem Fachwissen” und „hartnäckig”. Legal 500 erwähnt ihn seit Jahren, zuletzt aufgrund seiner „belegten Erfolge und den wirtschaftlichen Ansatz” sowie als „highly regarded”. Entsprechend ist er bei BestLawyers und The International Who is Who Legal („very experienced”) verzeichnet. Jan Pohle ist Lehrbeauftragter der Humboldt Universität Berlin (Telekommunikationsrecht) sowie der Universität Oldenburg (Informationsrecht). Er ist zudem Dozent im Fachanwaltslehrgang Informationstechnologierecht der Deutschen Anwalt Akademie. Jan Pohle hat zu einer Vielzahl von Themen des IT-Rechts, des Datenschutzes und der Telekommunikation veröffentlicht. Seit 2014 ist er Mitherausgeber des Standardwerks "Computerrechtshandbuch" im Verlag C.H.Beck. Vor seinem Eintritt bei DLA Piper Anfang 2001 war Jan Pohle als Partner in internationalen Sozietäten in Düsseldorf und Köln tätig.


Ruff, Moritz

Security Data & Security Future Strategist und Senior Expert in der Abteilung Konzernsicherheit & Krisenmanagement von Deutsche Post DHL Group. In den letzten sieben Jahren hat er das Global Security Situation Center von einem typisch operativ und taktisch getriebenen Ansatz, hin zu einem strategischen und datengetriebenen Intelligence Hup für den Konzern entwickelt. Das Managen der Nutzbarmachung von Methoden der Software Automation, des Maschinellen Lernens, der Datenanalyse und Visualisierung im Bereich der Security Intelligence ist sein innerer Antrieb. Auch treibt er die digitale Transformation der Konzernsicherheit voran in dem er dort verschiedene Digitalisierungsprojekte managed. Er hat einen Master in Risk Management & Corporate Security von der FH Campus Wien und einen Bachelor Sicherheitsmanagement von der HWR Berlin.


Stojanovic, Aleksandar

Aleksandar Stojanovic ist ein Serienunternehmer und Experte für digitale Innovation in regulierten Märkten. 2014 gründete er AVA, eine Datenplattform und künstliche Intelligenz für Sicherheit und Risikomanagement. AVA wird oft als „europäische Antwort auf Palantir“ bezeichnet und ist für weltweit führende Unternehmen in allen relevanten Funktionen der Konzernsicherheit, aber auch für Städte und deren Behörden tätig. Aleksandar gründete seine erste Firma im Alter von 17 Jahren und verkaufte sie drei Jahre später an die Bertelsmann Gruppe. Kurz darauf, im Jahr 2001 realiserte Aleksandar seine Idee, Anwendungen für die erste Welle von Java-fähigen Mobiltelefonen zu entwickeln. Nur ein Jahr später erwarb die japanische Namco Corp. dieses Unternehmen. Unmittelbar danach gründete er die digitale Strategieberatung Digital District, die 2010 vom französischen Medienkonzern Publicis übernommen wurde, wo er als CEO von Razorfi sh dieSteuerung von digitalen Großprojekten in regulierten Märkten (AuchSicherheit und Defense) übernahm. Seine akademischen Stationendes gebürtigen Mönchengladbachers umfassen die Stanford Graduate School of Business, die Stanford d.school und die Singularity University (NASA Ames Research Park).


Stürmann, Peter

Dipl.-Kfm., geschäftsführender Gesellschafter der VON ZUR MÜHLEN`SCHE GmbH, Sicherheitsberatung – Sicherheitsplanung, BdSI, Bonn. Chefredakteur des Informationsdienstes »Sicherheits-Berater«. Schwerpunkttätigkeiten: Sicherheitsanalysen, Sicherheitskonzepte (technisch und organisatorisch), Sicherheitsaudits, Internationale Analysen.


Suchara, Jan-Niklas

Senior Referent Security bei der Wintershall Dea GmbH im Bereich HSEQ - Quality, Assurance and Governance. Befasst sich seit 2012 im Unternehmen mit verschiedenen Sicherheitsthemen und dem Schwerpunkt Notfall- und Krisenmanagement. B.A. Risiko- und Sicherheitsmanagement an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Bremen und M.Sc. Integrated Safety and Security Management an der Hochschule Bremerhaven.


Worthmann, Franziska

Nach dem Studium Risiko- und Sicherheitsmanagement an der HfOeV in Bremen und einem Masterstudium in Criminology & Criminal Justice an der Durham University zunächst für mehrere Jahre in der Beratungsbranche (KPMG) im Bereich Forensics tätig. Anschließend bei der RWE AG/innogy SE in der Konzernsicherheit im Team für Business Continuity Management, Krisenmanagement und Reisesicherheit aktiv. Seit August 2021 angestellt als
Crisis Management Expert bei der Merck KGaA, verantwortlich für das globale Krisenmanagement, insbesondere das Entwickeln und Implementieren von Konzernstandards für das Thema Krisenmanagement weltweit und die Betreuung des Konzernkrisenstabes.