Teilnahmegebühren

Forum

1.090,- EUR


Forum (Online-Teilnahme)

990,- EUR

Termine

Forum

18.05.2021 - 19.05.2021

in Hamburg


Forum (Online-Teilnahme)

18.05.2021 - 19.05.2021

in Online-Teilnahme


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

7. Jahresforum: "Sicherheit im Ausland"

 

 

Veranstaltungsdauer: 2 Tage

 

Beginn des Forums: 9:00 Uhr

 

Moderation und Einführung:
P. Stürmann, VON ZUR MÜHLEN‘SCHE GmbH, BdSI

 

 


 

ERSTER VERANSTALTUNGSTAG

 

AKTUELLE SICHERHEITSPOLITISCHE UND WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNGEN - DIE WELT IM UMBRUCH


Wie geht es weiter in der Weltpolitik? - Ein Jahrzehnt der großen Veränderungenß
Dr. M. Lüders, Politikberater, Publizist und Autor

 

  • Neue strategische Allianzen
  • Neue Entwicklungen und Umbrüche
  • Welche Außenpolitik verfolgen die USA? Worin bestehen die Konstanten US-amerikanischer Außenpolitik?
  • Welche Konsequenzen haben die Wahlergebnisse in den USA auf

    • die Konfrontation mit dem Iran?
    • die Lage im Nahen Osten?
    • die Beziehungen mit Russland und mit China?

  • Wie sollten wir uns in Europa positionieren, im Rahmen der EU?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Unternehmenssicherheit?

 

 

VOLLSTÄNDIG DIGITALE KRISENSTABSARBEIT

 

Digitalisierung in Krisenmanagement & Reisesicherheit
Matthias Braje, Global Head of Crisis Management & Travel Security , SAP SE 

 

  • Globale Reisesicherheit in Zeiten von CORONA

    • Die Arbeit des globalen Krisenstabes der SAP im Rahmen der COVID-19 Pandemie: Herausforderungen bei der Rückholung von ‚gestrandeten‘ Mitarbeitern weltweit
    • Corporate Travel: Vorbereitungen und Wiederanlauf der Reisetätigkeiten in einer Pandemie

  • Digitalisierung in Krisenmanagement und Travel Security

    • Vollständig digitale Krisenstabsarbeit
    • Schnelle Informationsgewinnung mit Data Mining Tools

 

 

DIGITALISIERUNG UND KI IM VORMARSCH - STRUKTURIERTER, SCHNELLER, EFFIZIENTER

 

Digitale Transformation in der Lagearbeit: Entwicklungen und Einsatz eines Smarten Information Management Systems im globalen Sicherheitslagezentrum von Deutsche Post DHL Group
Moritz Ruff, Security Data & Security Future Strategist und Senior Expert in der Abteilung Konzernsicherheit & Krisenmanagement, Deutsche Post DHL/Aleksandar Stojanovic, AVA

 

  • Wie kann man der Herausforderung der Datenflut in einer VUCAWelt konkret und erfolgreich begegnen?
  • Wege durch die digitale Transformation – Projektbasierter DevOps-Cycle
  • Warum Relevanz in der Lagearbeit eines globalen Players relativ ist!
  • Konkreter und erfolgreicher Einsatz von KI-Methoden: Anwendungsbeispiele aus der täglichen Praxisarbeit
  • Geplante Anwendungsbeispiele in der Lagearbeit und Ausblick auf die datengestützte Konzernsicherheit (Travel Tracking/Krisenfrüherkennung/Krisenmanagement etc.)

 

  

PRAXISBERICHTE UND -TIPPS/IMPFSTRATEGIE UND -MANAGEMENT 2021


Sicheres Reisen unter Pandemie Bedingungen am Beispiel von COVID-19-Erfahrungen und Erkenntnisse aus 26 weltweiten Assistance Centern
Dr. S. Hitzeroth, Medical Director Proctor & Gamble Service GmbH/Martin Bauer, Regional Security Manager Deutschland, Österreich

 

  • Weltweite Beeinträchtigung: Zeitweises fast vollständiges Erliegen von Geschäftsreisen und betrieblich bedingten Auslandsaufenthalten
  • Unter welchen Voraussetzungen sind Reisen unter COVID-19 möglich und wie sieht es mit der Fürsorgepflicht der Unternehmen aus?
  • Welche Gesundheits- und Sicherheitsrisiken sind besonders zu beachten?
  • Wie können sich Unternehmen und reisende Mitarbeiter darauf vorbereiten?
  • Strategische Planung in Richtung Impfmanagement
  • Wie gehe ich mit Einreisebeschränkungen um? Wie mit Quarantäne und Tests?
  • Wie können Unternehmen reagieren, wenn etwas passiert?

    • Evakuierungen
    • Behandlung von erkrankten Mitarbeitern mit Medikamenten, die in der Europäischen Union noch nicht  zugelassen sind etc.

  • Wie hat sich medizinische und Sicherheitsassistance im Laufe der Pandemie verändert?

 

 

PSYCHOSOZIALE NOTFALLVORSORGE NACH DEM ANSCHLAG AUF DAS GREEN VILLAGE CAMP IN KABUL UND EXPLOSION IN BEIREUT


Trauma nach Extremereignis - Psychosoziale Notfallversorgung nach Extrembelastungen
Kai Leonhard, Gruppenleiter COPE, GIZ interne psychosoziale Beratungseinheit

 

  • Was ist ein Trauma und welche Rolle spielt es für uns im Sicherheitsmanagement? Anonymisierte Falldarstellung eines „Survivors“
  • Psychologische Erste Hilfe – eine Aufgabe für die Sicherheitsmanager im Ausland?
  • Psychologische Interventionen bei Großschadensereignissen
  • Was ist beim Umgang

 

 

AUSLANDSSICHEHREIT JENSEITS DES TRAVEL RISK MANAGEMENT - NEUE HERAUSFORDERUNGEN


Sicherheit globaler Tätigkeiten und Wertschöpfungsketten in der "neuen Normalität"
Dr. Stephan Gundel, Chefexperte Sicherheit, Gruner AG

 

  • Umbrüche in der internationalen Wirtschaft und Auswirkungen auf bekannte Themen und Maßnahmen der klassischen Reisesicherheit - Der langsame Abschied von internationalen Reisetätigkeiten?
  • Kurzüberblick: Systematisierung von Auslandstätigkeiten, rechtliche Regelrahmen und sicherheitsrelevante Einflussfaktoren – Wie sieht die absehbare Entwicklung aus?
  • „Neue“ Themenfelder der Auslandssicherheit – Bedeutung und besondere Herausforderungen insbesondere für KMU
  • Wie müssen sich Unternehmen mittel- bis langfristig im Bereich Auslandssicherheit aufstellen? – Strategien zur Planung und Umsetzung 

 

 

Ende des ersten Veranstaltungstages: 17:30 Uhr

 

 

Anschließend:
Aktuell lassen sich konkret leider keine abendlichen Events planen. Sollte es die Lage im Mai dann wieder zulassen: Lassen Sie sich überraschen!

 


 

 

 

ZWEITER VERANSTALTUNGSTAG

 

Beginn: 9:00 Uhr 

 

 

Erfahrungsaustausch zu hochaktuellen Themen

 

1. COVID-19

Was lief gut, was weniger gut? Umstellung von Prozessen und Abläufen; Umgang mit der Außenstruktur nach Corona; Wie werden Dienstreisen zukünftig gestaltet (Frequenz, Dauer, Inhalte)? Nutzung von Dienstleistern – Wechsel von Eigenleistung auf Dienstleistung? Wie sehen die Leistungen der Auslandssicherheit
in Zukunft aus? Umstieg auf agiles Arbeiten aufgrund der größeren Flexibilität und Handlungsfähigkeit? Impfstrategien, -Management

 

2. DIGITALISIERUNG

Welche Lösungen existieren bereits in den Unternehmen? Welche sinnvollen Möglichkeiten der Digitalisierung gibt es (Schulungen, Informationen via E-Learning, Apps, virtuelle Konferenzen, virtuelle Steuerung, virtuelle Security Assessments, digitalisiertes Krisenmanagement, digitalisierte Lageerfassung und -auswertung)?
Wie sieht die digitalisierte Auslandssicherheit der Zukunft aus?

 

Die Anzahl der Gruppen wird vor Ort festgelegt.

Vorstellung der Gruppen-Ergebnisse.

 

 

HERAUSFORDERUNG GLOBALE INTEGRATION UND VEREINHEITLICHUNG DER SYSTEME

 

Ein global integriertes System zur Krisenbewältigung am Beispiel eines Erdgas und Erdöl-Produzenten
Jan-Niklas Suchara, Senior Referent Security, Wintershall Dea GmbH

 

  • Ausgangslage Unternehmenszusammenschluss
  • Incident Command System (ICS) als Grundlage
  • Zusammenspiel zwischen Corporate und den Ländereinheiten - Schwerpunkte der Reaktion
  • Vorteile und Herausforderungen einer Integration
  • Eine digitale Krisenplattform als Unterstützer der Integration
  • Lessons Learned

 

 

VOM PERSONENSCHUTZ IN KRISENGEBIETEN BIS ZUR LÖSEGELDÜBERGABE


Herausforderung Auslandssicherheit - Vier Problemfelder im Focus
Andreas Radlbauer, Director DACH - Crisis Risk & Response, CORPORATE TRUST

 

  • Personenschutz in Krisengebieten / Örtliche und regionale Unterschiede

    • Netzwerkpartner und Behördenkontakte
    • Gefährdungssituation vor Ort
    • Case Studie Venezuela/ Irak
    • Evakuierungsplanung Venezuela

  •  Einsatz im Sudan

    • Allgemeine Herausforderungen
    • Regierungskontakte – Nutzen oder Problem?
    • Schwierigkeiten nach der Reise

  • Lösegeldübergaben

    • Möglichkeiten von Transfers
    • Von Bitcoin bis Dollars
    • Umgang mit Behörden
    • Lösegeldabwurf in Somalia

  • Gefahr im Paradies

    • Erholung oder Risiko auf Inselstaaten?
    • Konkrete Gefährdung einer exponierten Person
    • Von Ermittlung zur Bedrohung?!

 

 

EINBLICKE IN JAHRE MIT TÖDLICHEN GEFAHREN, EINSAMKEIT UND POLITISCHER UNSICHERHEIT

 

962 Tage Geisel der Taliban in Pakistan - ein Erfahrungsbericht
Bernd Mühlenbeck

 

  • Gründe für den Aufenthalt in Pakistan
  • Die Entführung
  • Die Geiselzeit (im Zeitraffer)
  • Psychische Belastungen
  • Überlebensstrategien
  • Betreuung der Familienangehörigen
  • Sicherheit: Wie waren die Sicherheitsvorkehrungen? Hätte man etwas besser machen können?
  • Rückkehr in die Familie – Glücksgefühle und Probleme
  • Spät- und Folgeschäden

 

 

CYBERSICHERHEIT WELTWEIT - WAS ZEICHNET EINE CYBERRESILIENTE UNTERNEHMENSORGANISATION AUS?

 

Internationale Cyber Defense für Unternehmen - von der Prävention bis zum Krisenmanagement
David Christian Holin, Experte für Incident Response und Forensik, Deutsche Telekom AG 

 

  • Die Risiken eines Cyberangriffs: Was sind die potenziellen Folgen?
  • Kenne deinen Feind – Internationale Cyberangreifer und ihre Möglichkeiten

    • Ziele der Angreifer – Sicheres Headquarter, unsichere internationale Dependence?
    • Fähigkeiten und Ressourcen
    • Vorgehensweisen

  • Elementare weltweite Präventionsmaßnahmen und das Swiss-Cheese Modell
  • Globales Krisenmanagement – Die richtige Reaktion im Ernstfall

    • Scoping und Koordination des Vorfalls
    • Koordinierte Bereinigung von internationalen Systemen
    • Aus dem Angriff lernen

 

 

Ende des Forums: ca. 16:30 Uhr