Teilnahmegebühren

Termine

Zur Zeit sind leider noch keine neuen Termine bekannt.

Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

7. Jahresforum: "Sicherheit im Ausland"

 

 

Veranstaltungsdauer: 2 Tage

 

Beginn des Forums: 9:00 Uhr

 

Ende des Forums: 16:00 Uhr

 

Moderation und Einführung: SIMEDIA Akademie

 


 

ERSTER VERANSTALTUNGSTAG

 

AKTUELLE SICHERHEITSPOLITISCHE UND WIRTSCHAFTLICHE ENTWICKLUNGEN - DIE WELT IM UMBRUCH GLOBALER MACHTVERSCHIEBUNGEN 


Wie geht es weiter in der Weltpolitik? - Ein Jahrzehnt der großen Veränderungen?
Dr. M. Lüders, Politikberater, Publizist und Autor

 

  • Neue strategische Allianzen weltweit
  • Neue Entwicklungen und Umbrüche
  • Afghanistan - "Komplettversagen des Westens" - Mögliche Konsequenzen
  • Welche Außenpolitik verfolgen die USA unter Joe Biden? Mit welchen Konsequenzen für

    • die Konfrontation mit dem Iran?
    • die Lage im Nahen Osten?
    • die Beziehungen mit Russland und
    • mit China?

  • Worin bestehen die Konstanten US-amerikanischer Außenpolitik?
  • Was bedeuten diese Entwicklungen für Europa, die EU?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Unternehmenssicherheit?

 

 

NEUGESTALTUNG VON NOTFALL- UND EXITSTRATEGIEN

 

Auf Messers Schneide - Erfahrungsbericht einer erfolgreichen Rückholaktion aus Kabul
F. Heider, Leiter Sicherheitsmanagement ZDF

 

  • Die völlig unübersichtliche Ausgangssituation vor Ort
  • Herausforderung, Strukturierung und Arbeitsverteilung in der Chaosphase
  • Die Rettung einer Familie - Welche Faktoren entscheidend waren!
  • Was haben wir aus der Situation gelernt

    • Bisherige Vorkehrungen und Abläufe müssen überdacht werden
    • Mehrere parallele Handlungsstränge - nur einer war erfolgreich
    • Neugestaltung von Notfall- und Exitstrategien
    • Die Rolle von Netzwerken und Sicherheitsdienstleistern

 

DIGITALISIERUNG UND KI IM VORMARSCH - STRUKTURIERTER, SCHNELLER, EFFIZIENTER

 

Agiles & digitales Krisenmanagement & Reisesicherheit
M. Braje, Global Head of Crisis Management & Travel Security, SAP SE 

 

  • Digitalisierung in Krisenmanagement und Travel Security

    • Die Arbeit des globalen Krisenstabes der SAP im Rahmen der COVID-19 Pandemie: Vollständig digitale Krisenstabsarbeit
    • Situationsbezogene Nutzung verschiedener Tools
    • Schnelle Informationsgewinnung mit Data Mining Tools
    • Corporate Travel: Nutzung verschiedener Tools, um die Reisenden n der Pandemie bestmöglich zu unterstützen

  • Prozessoptimierungen und Lessons Learned

 

 

Digitale Transformation in der Lagearbeit: Entwicklungen und Einsatz eines Smarten Information Management Systems im globalen Sicherheitslagezentrum von Deutsche Post DHL Group

M. Ruff, Security Data & Security Future Strategist und Senior Expert in der Abteilung Konzernsicherheit & Krisenmanagement, Deutsche Post DHL/A. Stojanovic, AVA

 

  • Wie kann man der Herausforderung der Datenflut in einer VUCAWelt konkret und erfolgreich begegnen?
  • Wege durch die digitale Transformation – Projektbasierter DevOps-Cycle
  • Warum Relevanz in der Lagearbeit eines globalen Players relativ ist!
  • Konkreter und erfolgreicher Einsatz von KI-Methoden: Anwendungsbeispiele aus der täglichen Praxisarbeit
  • Geplante Anwendungsbeispiele in der Lagearbeit und Ausblick auf die datengestützte Konzernsicherheit (Travel Tracking/Krisenfrüherkennung/Krisenmanagement etc.)

 

 

HERAUSFORDERUNG GLOBALE INTEGRATION UND VEREINHEITLICHUNG DER SYSTEME

 

Ein global integriertes System zur Krisenbewältigung am Beispiel eines Erdgas- und Erdöl-Produzenten
J.-N. Suchara, Senior Referent Security, Wintershall Dea GmbH

 

  • Ausgangslage Unternehmenszusammenschluss
  • Incident Command System (ICS) als Grundlage
  • Zusammenspiel zwischen Corporate und den Ländereinheiten - Schwerpunkte der Reaktion
  • Vorteile und Herausforderungen einer Integration
  • Eine digitale Krisenplattform als Unterstützer der Integration
  • Lessons Learned

 

 

Entscheidungsfindung bei kritischen Ereignissen im Ausland – Lessons learned / Prozessoptimierung interner Abläufe anhand konkreter Fälle
A. Rosenberger/D. Weissel, OMV Aktiengesellschaft, Wien

  • ???
  • ???
  • ???

 

 Abendveranstaltung

 

 

Schiff ahoi!


Besichtigung des 1896 gebauten und fast 100 m langen Dreimasten-Großseglers RICKMER RICKMERS, der seit 1983 als schwimmendes Wahrzeichen Hamburgs im Hafen der Hansestadt liegt.


Nach einer ca. 3/4-stündigen Führung genießen wir bei einem gemeinsamen Abendessen in einem der Clubräume des Windjammers die Spezialitäten der Bordküche.

BITTE BEACHTEN Sie, dass für die Besichtigung und das Essen an Borg die 2G-Regel gilt!

 

 

 

ZWEITER VERANSTALTUNGSTAG

 

AUSLANDSSICHERHEIT JENSEITS DES TRAVEL RISK MANAGEMENTS - NEUE HERAUSFORDERUNGEN

 

Sicherheit globaler Tätigkeiten und Wertschöpfungsketten in der „neuen Normalität“
Dr. S. Gundel, Chefexperte Sicherheit, Gruner AG

 

  • Umbrüche in der internationalen Wirtschaft und Auswirkungen auf bekannte Themen und Maßnahmen der klassischen Reisesicherheit - Der langsame Abschied von internationalen Reisetätigkeiten
  • Kurzüberblick: Systematisierung von Auslandstätigkeiten, rechtliche Regelrahmen und sicherheitsrelevante Einflussfaktoren – Wie sieht die absehbare Entwicklung aus?
  • „Neue“ Themenfelder der Auslandssicherheit – Bedeutung und besondere Herausforderungen insbesondere für KMU
  • Wie müssen sich Unternehmen mittel- bis langfristig im Bereich Auslandssicherheit aufstellen? – Strategien zur Planung und Umsetzung

 

Erfahrungsaustausch und Diskussion: Auslandssicherheit auf dem Prüfstand. Wie verändert sich die Sicherheit globaler Tätigkeiten durch Corona und Digitalisierung? D

Dr. Stephan Gundel, Gruner AG
Moritz Ruff, Deutsche Post DHL
Mathias Braje, SAP SE

Diskussionsleiter:
Thomas Jehmlich, KfW

 

 

PSYCHOSOZIALE NOTFALLVORSORGE NACH DEM ANSCHLAG AUF DAS GREEN VILLAGE CAMP IN KABUL UND EXPLOSION IN BEIRUT

 

Trauma nach Extremereignis – Psychosoziale Notfallversorgung nach Extrembelastungen
K. Leonhardt, Gruppenleiter COPE, GIZ-interne psychosoziale Beratungseinheit

  • Was ist ein Trauma und welche Rolle spielt es für uns im Sicherheitsmanagement?
  • Anonymisierte Falldarstellung eines „Survivors“
  • Psychologische Erste Hilfe – eine Aufgabe für die Sicherheitsmanager im Ausland?
  • Psychologische Interventionen bei Großschadensereignissen
  • Was ist beim Umgang mit Betroffenen und Hinterbliebenen zu beachten?

 

 

TOPAKTUELLE STUDIE ZUM UMGNAG MIT STRESS, PROBLEMEN UND KRISEN BEI EXPATRIATES IN HOCHRISIKOLÄNDERN

 

Internationale Cyber Defense für Unternehmen - von der Prävention bis zum Krisenmanagement
D. C. Holin, Experte für Incident Response und Forensik, Deutsche Telekom AG 

  • Die Risiken eines Cyberangriffs: Was sind die potenziellen Folgen?
  • Kenne deinen Feind – Internationale Cyberangreifer und ihre Möglichkeiten

    • Ziele der Angreifer – Sicheres Headquarter, unsichere internationale Dependence?
    • Fähigkeiten und Ressourcen
    • Vorgehensweisen

  • Elementare weltweite Präventionsmaßnahmen und das Swiss-Cheese Modell
  • Globales Krisenmanagement – Die richtige Reaktion im Ernstfall

    • Scoping und Koordination des Vorfalls
    • Koordinierte Bereinigung von internationalen Systemen
    • Aus dem Angriff lernen

  

 Ende des Forums: ca. 16:00 Uhr