Veranstaltungsmenü

Teilnahmegebühren

Netzwerktreffen

625,- EUR

Termine

Netzwerktreffen

03.06.2019 - 04.06.2019

in Berlin


Beratung / Kontakt

Tel. +49 228 96293-70

Fax +49 228 96293-90

E-Mail: info(at)simedia.de

Agenda

Erster Veranstaltungstag - 03. Juni 2019

 

Die Sicherheitstechnik im Fokus – Innovatives, Erneutes, Skurriles, Tops&Flops
M. Heide, Publizist

Wir starten unser Netzwerktreffen mit einem unterhaltsamen Ausflug in die Welt der Sicherheitstechnik: Welche Themen und Ereignisse haben die Sicherheitsbranche im vergangenen Jahr bewegt, was sind aktuelle Trends und Entwicklungen und was mag die Zukunft dem Sicherheitsverantwortlichen in den nächsten Jahren bringen?

 

 

Risiko oder Panikmache? Subjektive Wahrnehmung von Risiken vs. objektive Bewertung als Grundlage von Sicherheitskonzeptionen
PD Dr. G.-F. Böl, Bundesinstitut für Risikobewertung 

• Psychologische Kriterien der Risikowahrnehmung
 Wie gehen Menschen mit Risiken um?
 Welche Risiken werden systematisch überschätzt? Und welche verharmlost?
• Gefühltes Risiko vs. objektive Bewertung
 Wie können Risiken realistisch eingeschätzt werden?
 Was werden bleibende Unsicherheiten kalkulierbarer?
• Handlungsempfehlungen für Sicherheitsverantwortliche
 Welche Prozesse und Prinzipien sind für den Umgang mit bestehenden Risiken im Unternehmen förderlich?
 Welche Regeln gelten bei der Kommunikation von Risiken, z. B. an Entscheidungsträger oder Mitarbeiter?

 

 

„Sec_rity is not complete without U!“ Ein Maßnahmenmix für mehr Awareness am Beispiel der Deutschen Post
W. Mundt, Deutsche Post DHL Group

• Wozu eigentlich „Awareness“? – Sicherheit ist unser gemeinsames Gut!
• „See something, say something!“– Sicherheit als Servicepartner
• Beispiele für messbar erfolgreiche Awareness-Maßnahmen

 

 


 

IM ANSCHLUSS:

Exklusive Tour über den Flughafen Berlin-Brandenburg BER

Der Koordinator Flughafensicherheit der Berliner Flughäfen Oliver Wendt erläutert bei einem Gang durch das Terminal die Sicherheitsplanung am BER und gibt Ihnen einen Einblick in die Arbeit der Sicherheitsleitstelle!

 

Erfahrungsaustausch und Networking bei einem gemeinsamen Abendessen

  


 

Zweiter Veranstaltungstag - 04. Juni 2019

 

Intelligente Anomalieerkennung bei Zugangskontrollanlagen
M. Boland, Bosch Sicherheitssysteme


• KI, Machine Learning & Big Data: Was ist das – und was ist es auch nicht
• Wie ein selbstlernendes System ohne „KI“ und „Big Data“ realisiert werden kann
• Intelligente Erkennung von Unregelmäßigkeiten bei der Zutrittskontrolle: Lösungsansatz und mögliche Anwendungsszenarien
• Die selbstlernende Zutrittskontrolle: Der Weg von der Idee zum Pilotkunden
• Risiken und Chancen für den Praxiseinsatz - Herausforderung Datenschutz
• Ein Blick in die Zukunft – zieht Künstliche Intelligenz bald auch in die Sicherheitstechnik ein?

 

 

Ganzheitliches IP-Sicherheitsmanagement bei der Europäischen Zentralbank
I. Peuckmann, Europäische Zentralbank

• All over IP - oder doch nicht: Wie IP-fähig sind Sicherheitssysteme wirklich?
• Wie verhindere ich Manipulationen und stelle die Verfügbarkeit sicher her?
• Blick in die Zukunft: Warum ein Unternehmensgebäude kein Smart Home ist.

 

 


Nachgefragt: Einsatz von Building Information Modeling (BIM) in der Sicherheitstechnik – mehr Sicherheit oder Kontrollverlust?
H. Schmidt-Bleker, formitas GmbH/ A. Steinach, freie Architektin

• Virtuelle und Augmented Reality – Was ist das?
• Potenziale und Möglichkeiten des Building Information Modeling (BIM)
• Komplexes erlebbar machen: Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Sicherheitstechnik
• Nachgefragt: Schöne neue virtuelle Sicherheitswelt? Oder gibt es auch Risiken?
• Live-Demonstration: Sicherheitsplanung in der virtuellen Realität

  

 

Aus der Praxis: Einführung eines Videoanalytics-Systems bei der DATEV
R. Ruf, DATEV

• Zielanforderung: Worauf war zu achten und was war der Anlass für dieses Projekt?
• Projektaufbau und Meilensteine
• Ergebnisse der statistischen Vorher-Nachher-Analyse sowie der Mitarbeiterbefragung.
• Was würden wir heute anders machen: Lessons Learned

  

 

Ein Jahr Videoüberwachung nach DSGVO – war die Aufregung gerechtfertigt?
Dr. U. Dieckert, Rechtsanwalt

• Alles heiße Luft? Was wurde in der Praxis tatsächlich umgesetzt?
• Wie gehen die Aufsichtsbehörden mit dem Thema um?
• Angst vor dem Abmahnwahn – wie sieht es in der Realität mit Abmahnungen aus?
• Ist nun alles klar? Welche Unsicherheiten bezogen auf die Gesetzeslage bestehen noch? 

 

 

„Nun bewacht mal schön…“ – Durch effektives Vertragscontrolling die Qualität des Sicherheitsdienstleisters nachhaltig sicherstellen
S. Leukert, von zur Mühlen’sche GmbH

• Welche (Fehl-)Entwicklungen sind regelmäßig festzustellen? – Beispiele aus der (selbst erlebten) Praxis
• Arbeitszeitgesetz: Das Loch Ness der Branche
• Service Level Agreements – hilfreich, aber bitte lösungsorientiert!
• Vertragscontrolling – wie stellt man Verstöße gegen rechtliche Vorgaben und die eigenen Compliance-Regeln fest?

 

 

Ende der Veranstaltung: 16:15 Uhr